Nr.: 18-026
verfügbar
24.10.2018
| 08:30 - 16:00 Uhr

Delirmanagement im Intensivbereich Professionelles Handeln im interprofessionellen Team

Ein zusätzlich zur eigentlichen Behandlungsdiagnose auftretendes Delir kann erhebliche Auswirkungen für die Patientinnen und Patienten haben und zu einer erhöhten Morbidität und Mortalität führen. Delirante Syndrome sind in der Intensivversorgung an der Tagesordnung und stellen alle an der Versorgung Beteiligten vor Herausforderungen. Ursachen und Formen deliranter Syndrome sind vielfältig und nicht immer ist es einfach, die einzelnen Syndrome voneinander abzugrenzen und adäquat damit umzugehen. Hier soll das Seminar Sicherheit geben.

Inhalt der Veranstaltung

  • Definition und Abgrenzung des Begriffes Delir
  • Formen und Symptome deliranter Syndrome
  • Scoring
  • Umgang mit aggressivem Verhalten bei Delir
  • Interprofessionelles Delirmanagement und Rolle der Pflege
  • Leitlinie zu Analgesie, Sedierung und Delirmanagement (AWMF)
Die Fortbildung richtet sich an Pflegende aus dem Intensivbereich

PD Dr. Ulf Günther, Leitender Arzt Operative Intensivmedizin, Klinikum Oldenburg AöR
Nicole Feldmann, MSc

max. 20
Hanse Institut Oldenburg – Bildung und Gesundheit GmbH
Brandenburger Straße 21A, 26133 Oldenburg
80 €

Fortbildungspunkte Pflegende: 8
ID 20091415

Hanse Institut Oldenburg –
Bildung und Gesundheit GmbH
Brandenburger Straße 21A
26133 Oldenburg